Dein Browser (Internet Explorer 7 oder vorherigen) ist veraltet! Es ist aus Sicherheitsgründen sehr wichtig, die Browsers aktuell zu halten, also solltest du mit einem Update nicht unbedingt zögern.

X

Welche Sonnencreme für meine Zwillinge

Wir haben uns kürzlich mit dem Thema „Sonnencremes“ beschäftigt und möchten euch heute von unseren Erfahrungen berichten. Wenn ihr auch gerade die richtige Sonnencreme für eure Kinder sucht, interessiert euch vielleicht unser kleiner Test.

Sonnencreme für die Babies ist zur Zeit ein wichtiges Utensil. Auch wenn die Sonne von Wolken bedeckt ist – eincremen ist wichtig. Die Sonne hat schon sehr viel Kraft und Babies Haut muss vor der Strahlung geschützt werden.

Wir hatten für die Kinder bislang eine Sonnencreme von der Eigenmarke einer Drogeriekette. Mit dieser Sonnencreme waren wir aber nicht zufrieden. Sie lässt sich schlecht auf der Haut verteilen und hinterlässt einen leichten Film. Die Creme, die die Kinder an den Händen haben, hinterlässt unansehnliche „Kinder-Patschen“ an Türen und Griffen. Das lässt sich leider auch nicht so einfach wegwischen.
Aus diesen Gründen musste für uns nun eine neue, hochwertigere Sonnencreme her.

Physikalische oder chemische (herkömmlichen) Sonnencreme?

Diese Frage haben wir uns, einem Hautarzt und Apothekern gestellt.

Aber zuerst erklären wir euch kurz den Unterschied:
Physikalische Sonnencremes arbeiten mit Mikropikmenten, die sich beim Auftragen als hauchdünne Schicht auf die Haut legen und die UV-Strahlen reflektieren. Sie sind verträglicher und lösen weniger Allergien aus als chemische Sonnencremes, da die Inhaltsstoffe der Sonnencreme nicht von der Haut aufgenommen werden. Vorteil der Phyikalischen Sonnencremes ist, dass sie nicht in die Haut eindringen. Sie bildet einen Schutzfilm auf der Haut, der den ganzen Tag hält.

Chemische Sonnencremes enthalten häufig künstliche Duftstoffe. Ebenso Emulgatoren, die die Verbindung von Wasser und Fett verstärken sollen. Diese Zusatzsubstanzen können jedoch auch allergische Reaktionen auslösen und die Empfindlichkeit der Haut erhöhen.

Drei Sonnencremes wurden von uns getestet

Wir haben drei verschiedene Sonnencremes getestet:

  • physikalische Sonnencreme Daylong kids LSF 30
  • chemische Sonnencreme Ladival für Kinder LSF 30
  • chemische Sonnencreme La Roche-Posay kids LSF 50 +

Alle drei Cremes bieten Schutz vor UVA- und UVB-Strahlen und sind laut Hersteller hautfreundlich und auch bei Neurodermitis geeignet. Sie beinhalten alle kein Parfum oder zusätzliche Konservierungsstoffe.

Praxistest der Sonnencremes

Beim Eincremen der Kinder haben wir festgestellt, dass sich die Sonnencreme von Daylong am besten verstreichen lässt. Wir hatten gedacht, dass sie einen sichtbaren Film auf der Haut hinterlässt, da die Sonnencreme ja nicht in die Haut einzieht. Aber es ist von der Schutzschicht nichts zu sehen – außer dass die Haut etwas glänzt. Auch die Eltern-Hände waren nach dem Eincremen nicht unangenehm klebrig.

Die Sonnencremes von La Roche-Posay lässt sich ebenfalls gut eincremen. Aber im Vergleich zur Daylong Sonnencreme sind die Haut und die Hände hinterher leicht fettig und besonders bei der Ladival Creme auch etwas klebrig. An dritter Stelle liegt deshalb in unserem „Eincremen-Test“ die Ladival Sonnencreme. Sie ließ sich von den drei getesteten Cremes am schlechtesten eincremen. Jedoch immernoch viel besser, als die Drogerie-Eigenmarke.

Preisvergleich

Fazit

Es lohnt sich, etwas mehr Geld in die Hand zu nehmen und eine hochwertige Sonnencreme zu kaufen. Wir empfehlen euch die Sonnencremes von Daylong und La Roche-Posay. Sie lassen sich sehr gut eincremen, hinterlassen keine weißen Spuren und bieten selbsterständlich einen hohen Schutz vor der Sonne. Auch enthalten beide Cremes keine Zusatzstoffe und sind somit bei empfindlicher Haut und/oder Neurodermitis geeignet.

Ihr müsst für euch entscheiden, ob ihr lieber eine physikalische oder chemische Sonnencreme nutzen möchtet.

Wir haben uns schlussendlich für die physikalische Sonnencreme Daylong kids LSF 30 entschieden, da wir es gut finden, dass die Sonnencreme nicht in die Haut einzieht.

Habt ihr bereits Erfahrungen mit verschiedenen Sonnencremes gemacht? Wir freuen uns über eure Eindrücke in den Kommentaren!

 

Hinterlasse einen Kommentar

Name

E-Mail (wird nicht veröffentlicht)

Webseite

Zwillings Erstausstattung located at , , . Reviewed by rated: 1 / 5