Dein Browser (Internet Explorer 7 oder vorherigen) ist veraltet! Es ist aus Sicherheitsgründen sehr wichtig, die Browsers aktuell zu halten, also solltest du mit einem Update nicht unbedingt zögern.

X

Projekt: Laufräder & Fahrradhelme kaufen

Vorweg: Wir haben es uns etwas einfacher vorgestellt, Laufräder für unsere Zwillinge zu finden. Grundsätzlich sind wir der Meinung, dass man soetwas am besten gebraucht kauft. Die Räder werden vermutlich nicht gerade pfleglich behandelt und man bekommt sie auch ganz gut gebraucht. Trotzdem wollten wir uns gern im Fahrradladen von einem Fachmann beraten lassen um zumindest zu wissen, welche Größe sich eignet und was es alles für verschiedene Modelle gibt. Wir haben mit B.O.C. einen recht neuen und sehr großen Fahrradladen in der Nähe. Also Kinder ins Auto und los. Im Laden angekommen waren wir von der Auswahl enttäuscht – nur ein paar Pukys, das wars. Ein Verkäufer war nicht in Sicht, die beiden Mädels haben sich direkt zwei Dreiräder geschnappt und sind losgedüst. Auf den Laufrädern lief es eher schlecht als recht, aber das war ja zu erwarten. Wir hatten gehofft hier Laufräder aus Holz zu finden – leider vergeblich.

Die Zeit bis ein Verkäufer kommt vergeht – die Kinder werden ungeduldiger

Nicht ganz einfach war es einen Verkäufer zu bekommen, der uns beraten kann. Als er dann endlich da war, waren die Kinder schon sehr ungeduldig und hatten außerdem Angst vor ihm. Das war es dann auch mit dem Probefahren – beide haben sich geweigert. Der Verkäufer gab uns einige Tipps mit und wir versuchten währenddessen unsere Zwillinge daran zu hindern Fahrräder umzukippen. Der Tipp des Verkäufers: „Nehmen Sie gleich welche mit Handbremse, eine Nummer größer.“ Hmm… wir hatten uns etwas mehr Informationsgehalt gewünscht. Also weiter zu den Helmen – vielleicht haben wir da mehr Glück.

Fahrradhelme kaufen – mit Zwillingen

Die Helme-Abteilung wurde von einer Frau betreut. Sehr gut! Vor Frauen haben unsere Mädels weniger Angst. Da viele der Helme in für die Mädels erreichbarer Höhe lagen und hingen, war diese Abteilung für die beiden auch sehr spannend. Das machte es für uns nicht einfacher. Die Kinder wollten rum laufen – wir wollten Helme anprobieren. Um einen Helm aufzuprobieren, braucht man zwei Erwachsene für ein Kind. Da die Mädels nicht wollten, dass die Verkäuferin ihnen den Helm aufsetzt, mussten wir Eltern es irgendwie versuchen und hoffen, dass das andere Kind in der Zeit keinen Blödsinn macht. Hat halbwegs geklappt. Die Beratung war sehr gut, wie wir fanden. Unsere Learnings aus der Beratung:

  • Der Helm muss so lange über das Stellrad am Kopf festgedreht werden, bis man am Helm wackeln kann und die Augenbrauen sich mit bewegen.
  • Zwischen dem Hinterkopf und der Außenkante des Helms muss ein Finger passen, damit der Helm eine Weile getragen werden kann.

Ansonsten ging es nur nach Form und Design. Wir ziehen unsere Mädels nie gleich an, daher mussten es zwei unterschiedliche Helme sein – zumindest was das Design betrifft. Wir haben uns für einen Abus Helm entschieden. Zuhause werden wir ihn richtig einstellen und sehen, ob er wirklich gut passt.

Fazit

Was die Laufräder angeht sind wir noch nicht schlauer. Da gehen wir noch in die nächste Runde. Mal sehen in welchem Laden man Räder aus Holz ausprobieren kann. Das Thema Helme war nicht ganz einfach. So richtig schön fanden wir irgendwie keinen. Die Auswahl war aber riesig. Im Nachhinein haben wir festgestellt, dass die Helme bei Amazon 11 Euro günstiger sind. Das ist ärgerlich – auch wenn die Beratung sehr gut war. 22 Euro war sie es uns dann auch nicht wert. Wieder was dazu gelernt.

[wpbestprice title=“Laufräder bei Amazon“ onlyifsingle=“true“ productname=“true“ shop=“true“]

Hinterlasse einen Kommentar

Name

E-Mail (wird nicht veröffentlicht)

Webseite

Zwillings Erstausstattung located at , , . Reviewed by rated: 1 / 5