Dein Browser (Internet Explorer 7 oder vorherigen) ist veraltet! Es ist aus Sicherheitsgründen sehr wichtig, die Browsers aktuell zu halten, also solltest du mit einem Update nicht unbedingt zögern.

X

Flügelhemdchen

Flügelhemdchen werden von frisch gebackenen Eltern oft gehasst. So sind sie doch schwierig zu wickeln und richtig halten tun sie irgendwie auch nicht. Sobald man das Prinzip aber richtig verstanden hat, will man sie nicht mehr missen. Denn sie sind eigentlich ganz einfach anzuziehen und die Zwillinge lieben es, sie angezogen zu bekommen.

Was sind Flügelhemdchen?

Diese Hemdchen werden sozusagen falsch herum angezogen, denn die offene Seite befindet sich beim Anziehen auf dem Rücken. Knöpfe haben sie nicht, denn sie werden gewickelt. So könnt ihr diese Hemdchen den Zwillingen anziehen, ohne dass ihr sie ihnen über den Kopf ziehen müsst und die Ärmchen lassen sich einfacher anziehen – vor allem, wenn die Babys einen Body mit langen Ärmeln an haben. Sind die Ärmel angezogen, wird das Baby auf die eine Seite gedreht (diesen Vorgang mögen sie besonders) und der eine Teil des Flügelhemdchens eng um das Baby gewickelt. Nun dreht ihr das Baby auf die andere Seite und wickelt auch hier den anderen Teil des Hemdchens herum. Wenn ihr den Zwilling jetzt auf den Rücken legt, solltet ihr links und rechts die Enden der gegenüber liegenden Seite des Hemdchens sehen. Das Bündchen am Bauch und Rücken leicht umgekrämpelt und die Enden des Hemdchens in die Falte gesteckt – fertig. Oft haben die Flügelhemdchen am Kragen noch einen Faden, sodass ihr es hier zusätzlich mit einer Schleife fixieren könnt.


Angenehm für Babys und Eltern

Die Zwillinge sind so eng gewickelt, was ihnen besonders gut gefällt und ihr könnt sie stressfrei an- und ausziehen. Pullover müssen vergleichsweise kompliziert und unangenehm für das Baby über den Kopf gezogen werden. Die Ärmchen in die Ärmel zu bekommen bedarf hier auch erst mal etwas Übung.

Zwillings Erstausstattung located at , , . Reviewed by rated: 1 / 5