Dein Browser (Internet Explorer 7 oder vorherigen) ist veraltet! Es ist aus Sicherheitsgründen sehr wichtig, die Browsers aktuell zu halten, also solltest du mit einem Update nicht unbedingt zögern.

X

Einkaufberater Auto-Kindersitze – sicher mobil mit dem richtigen Sitz

Kindersitzsysteme sind so unterschiedlich wie deren Nutzer und es gibt gute und natürlich auch schlechte Systeme. Zunächst muss man einmal wissen, dass es eigentlich im Handel keine Systeme mehr gibt die keine Prüfzulassung durch das Kraftfahrtbundesamt haben.
Deshalb sind neu gekaufte Kindersitze um einiges sicherer, da ihr euch darauf verlassen könnt, dass diese Kindersitze Mindeststandards erfüllen. Als 2. musst ihr wissen welche Kindersitzsysteme es im Handel überhaupt gibt und welche Vor- und Nachteile diese haben.

Die Systeme sind in bestimmte Gewichtsklassen eingeteilt

Zunächst einmal müsst ihr wissen, dass es diese Gruppen gibt:

  • 0 und 0+ sind Babyschalen , diese Systeme werden immer entgegen der Fahrtrichtung eingebaut und diese Systeme können bis zu einem Gewicht von 13 kg Körpergewicht des Kindes genutzt werden. Diese Regel ist aber eher absurd, denn bereits bei 10 kg werden die Kinder nicht mehr in diese Schale passen, da sie zu klein sein wird. Das sind auch nur Gewichtsangaben, die hinsichtlich bestimmter technischer Toleranzen genutzt werden. Wechseln Sie die Schale, sobald die Kopfoberkante des Kindes nicht mehr in der festen Schale liegt.
  • die Gruppen I, II, III sind nach Gewichtsklassen eingeteilt

Die Gruppen bestimmen welches Kind in welchen Sitz passt

  • Die Gruppe I beginnt mit der Gewichtsklasse 9 kg Körpergewicht des Kindes bis ca. 18kg und ist bis ca. 4 Jahre geeignet.
  • Bei diesen Systemen findet ihr Systeme mit Hosenträgergurten und sogenannte Fangkörpersysteme, hier wird die Sicherung durch einen kleinen Kunststofftisch übernommen.
  1. Das Hosenträgersystem hat einen sehr großen Vorteil. In ihnen ist die Schlafposition sicherer und besser. Ein weiterer Vorteil ist die abfließende Körperwärme, das ist gerade im Sommer wichtig. Bei Hosenträgersystemen muss du darauf achten, dass die Gurte immer richtig am Körper anliegen. Nicht richtig angelegte Gurte bei diesen Systemen führen eher zum Gegenteil und bilden ein großes Verletzungsrisiko.
  2. Der Vorteil bei einem Fangkörpersystem sind die besseren Polstereigenschaften und der Körper wird beim Aufprall nicht so stark belastet wie im Hosenträgersystem. Die Fangsysteme sorgen für viel mehr Hitze im Sitz und sorgen dafür, dass das Kind schwitzt.

Eine Sache, über die ihr euch bei den beiden Systemen im Klaren sein solltet, ist dass bei dem Hosenträgersystem die Schultern an den Sitz geschnallt sind. Im Falle eines Aufpralls wird bei diesem System der Oberkörper im Sitz gehalten, der Kopf der Kinder schnellt dabei aber nach vorn. Bei dem Fangkörpersystem „rollt“ der gesamte Oberkörper über den Fangkörper ab und der Kopf wird somit entlastet. Dies ist ein Grund, warum die Fangkörpersysteme in Tests oft besser abschneiden.

II und III das sind die Sitze für ältere Kinder

  • Die Klasse II beginnen bei einem Körpergewicht ab 15 kg und endend bei 25 kg. Hier kann der Sitz später als Sitzerhöhung genutzt werden. (Beim Kauf besser fragen!) Die Sitze sind von ca. 31/2 bis 7 Jahre geeignet.
  • Die Klasse III beginnt bei 22 kg und endet bei einem Körpergewicht von 36 kg. Hier gibt es bei den Sicherheitssysteme keine Fangkörpersysteme mehr, sondern meist sind alle Systeme mit entsprechenden verstellbaren Dreipunktgurtsystemen ausgerüstet. Die Sitze eignen sich von ca. 6 – 12 Jahre. Bei Sitzerhöhungen ist es wichtig, dass der Beckengurt durch große Gurthaken geführt wird und im Notfall nicht in den Bauchbereich rutscht. Verwendet bitte Sitzerhöhungen nur mit Rückenstützen, da bei einem Seitenunfall die Sicherheit hier um einiges höher ist.

Was braucht man um einen guten Kindersitz zu finden

Ihr solltet zum einen nach dem Preis entscheiden, dass ist eine wichtige Voraussetzung.

  • Eine weiteres Voraussetzung sind natürlich Testberichte. Doch auch hier gilt alles ist relativ, was in dem einen Test besser abgeschnitten hat kann im anderen Test oft schlechter weg gekommen sein.
  • Es gelten nicht immer identische Prüfvoraussetzungen um Kindersitzsysteme zu prüfen.
  • Wie bereits schon zu Beginn gesagt, alle Systeme unterliegen der Prüfzulassung durch das Kraftfahrtbundesamt, das ist eine Prüfung die für alle Systeme gleich gilt. Hier gelten auch gleich Prüfungsvoraussetzungen bei den Mustern, die die Hersteller zur Prüfung einreichen.
  • Jeder Kindersitz sollte natürlich zusammen mit euern Kindern gekauft werden. Es ist wichtig, dass der Kindersitz im Fahrzeug einer Einbauprobe unterzogen wird. Er sollte möglichst stramm und standsicher in euerm Fahrzeug eingebaut sein. Gerade ältere Fahrzeuge weisen ungünstige Gurthöhen auf.

Hersteller mit Tradition sind meist gute Hersteller

Du entscheidest und kannst anhand der Systeme die geboten werden auch entscheiden was gut ist. Viele namhafte Hersteller bieten natürlich ergonomisch geformte Kindersitzsysteme an, die sich auch am Markt bewährt haben. Natürlich kann man auch ein No Name Produkt kaufen, aber dann ist eben die Gefahr groß, dass die Sicherheit deines Kindes auf der Strecke bleibt. Der Onlineshop Amanel ist einer der größten Anbieter in Deutschland für Reboard Kindersitze. Reboard Kindersitze sind die Sitze die zum einen die neue ECE Norm erfüllen und den Körper weniger bei einem Aufprall belasten, da das Kind rückwärts sitzt.

Die neue ECE Zulassung seit 2013 gibt mehr Sicherheit

Ihr könnt euch auch auf die neue ECE Zulassung, die seit 2013 gilt, verlassen. Alle Sitze, die diese Zulassung bekommen haben, haben die gesetzlichen Tests bestanden. Die Produkte müssen einen Seitenaufpralltest bestehen, um eine Zulassung zu erhalten. Diese Kindersitze können bedenkenlos gekauft werden.
Mit diesen Hilfen wisst ihr jetzt welche Normen ihr beachten müsst um ein gutes Kindersitzsystem für das Auto und natürlich das eigene Kind zu finden. So sehr ihr, es gibt einiges zu beachten.

Zwillings Erstausstattung located at , , . Reviewed by rated: 1 / 5